Markt & Impuls 1/2020

Mit nachhaltigen Investitionen
Klimawandel bekämpfen

  1. Start
  2. Markt & Impuls

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die erste große Amtshandlung der neuen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen im Dezember 2019 war die Verkündung des „Green Deal“. Die Europäische Union erhöht damit noch einmal deutlich ihre Aktivitäten gegen den Klimawandel. Bis 2050 soll innerhalb der EU die Klimaneutralität erreicht sein. Auch für den Finanzsektor hat diese politische Prioritätensetzung erhebliche Auswirkungen.

 

NACHHALTIGKEIT IST EIN GAME CHANGER – Bei Investitionsentscheidungen führt künftig kaum noch ein Weg an der Nachhaltigkeit vorbei. Ein Bereich, der noch bis vor wenigen Jahren von vielen als Hindernis für attraktive Erträge gesehen wurde. Mittlerweile ist es Konsens, dass Rendite und Nachhaltigkeit sich zumindest nicht ausschließen. Bei Nachhaltigkeit geht es aber um weit mehr als Renditen. Dem Finanzsektor kommt bei der Bekämpfung des Klimawandels eine Schlüsselrolle zu, da er über das notwendige Kapital verfügt. Daher wachsen die regulatorischen Anforderungen deutlich, Tendenz steigend. Wir haben dies zum Anlass genommen, das Thema Nachhaltigkeit zum Schwerpunkt der vorliegenden Ausgabe zu machen und umfassend zu beleuchten. Besonderes Augenmerk gilt den ESG-Treibern von Regulatorik bis Risikomanagement. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die verschiedenen Einflussmöglichkeiten für Investoren sowie die Investitionsarten und dabei vor allem das „Impact Investing“.

 

„SMART DATA“ AUF DEM VORMARSCH – Ein plastisches Beispiel, wie sich Umweltschutz und Kostenoptimierung verbinden lassen, ist die Gebäudetechnologie „MeteoViva“. Seit Frühjahr kommt die Lösung in Gebäuden der Deka Immobilien zum Einsatz. Sie ermöglicht, große Mengen Energie und Wasser einzusparen. Umgesetzt werden die Effizienzmaßnahmen mit Hilfe smarter Daten und unter Einsatz künstlicher Intelligenz.

 

Modernstes digitales Datenmanagement bildet auch die Grundlage für die „Tokenisierung“ von Assets. Diese Lösung ermöglicht, Real Assets wie Gemälde, Autos oder Immobilien in digitale „Token“ aufzuteilen und anteilig zu veräußern. Eine große disruptive Herausforderung für den Finanzsektor, denn Intermediäre werden bei dieser Blockchain-basierten Lösung nicht mehr benötigt.

 

Die Herausforderungen steigen also weiter – vom digitalen Wandel bis zur Regulatorik. Zugleich eröffnen sich gerade durch die Digitalisierung neue Gestaltungsspielräume. Mit der vorliegenden Ausgabe zeigen wir, wie sich in diesem anspruchsvollen Umfeld zukunftsfähige Lösungen für ein Portfoliomanagement im Wandel finden lassen und welche Ansätze es gibt, damit der Finanzsektor seiner Verantwortung für eine nachhaltigere Welt gerecht werden kann. In diesem Sinne hoffe ich, dass Ihnen die Lektüre Impulse gibt für ein erfolgreiches 2020!

 

Ihr Lorne Campbell

Leiter Institutionelle Kunden

 

Markt & Impuls 1/2020


Für institutionelle Investoren

Mit nachhaltigen Investitionen
Klimawandel bekämpfen


Printversion gratis



Für Sparkassen

Klimawandel bekämpfen
Nachhaltig investieren


Printversion gratis